Auf den folgenden Seiten können Sie sich über meine Praxis und über mein Tätigkeitsfeld Logopädie informieren.

LogopädInnen untersuchen und behandeln Menschen aller Altersgruppen mit Sprach-, Sprech-, Hör-, Stimm- und Schluckstörungen.



Diese können sein:

  • Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen /-verzögerungen mit Störungen der Artikulation (Dyslalie), der Grammatik (Dysgrammatismus) und des Wortschatzes
  • Kinder mit Syndromerkrankungen und/oder Behinderungen
  • Kinder mit myofunktionellen Störungen
  • Kinder und Erwachsene mit Redeflussstörungen (Stottern)
  • Kinder und Erwachsene mit Stimmstörungen
  • Kinder und Erwachsene mit Schluckstörungen (Dysphagien)
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Cerebralparesen
  • Kinder und Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen Hörstörungen
  • Erwachsene mit hohen stimmlichen Belastungen wie z.B. LehrerInnen, ReferentInnen, PfarrerInnen, ErzieherInnen
  • Erwachsene mit Stimmbandlähmungen nach z. B. Strumaoperationen

Die Praxis

Ich freue mich, dass Sie meine Homepage besuchen.

Die Praxis ist werktags von 8:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Sie befindet sich über dem Einkaufszentrum (Brunnencenter) im Bad Vilbeler Ortsteil Dortelweil. Der Eingang befindet sich zwischen dem italienischen Restaurant und der Bank außerhalb der Geschäftspassage.

Parkplätze finden Sie ausreichend im kostenlosen Parkhaus

Spezielle Leistungen meiner Praxis, neben den herkömmlichen logopädischen Therapiemethoden:

  • Therapie von nicht - oder kaum sprechenden Menschen mittels Unterstützter Kommunikation (GUK., PECS, Beratung in der Versorgung elektr. Sprechhilfen)
  • Therapie von körper-und mehrfachbehinderten Menschen
  • Therapie bei Menschen mit Autismusspektrum
  • Audiva Hörtrainingsprogramm bei zentral auditiven Wahrnehmungsstörungen
  • Therapie bei Hörstörungen mit Hilfe von Gebärdensprache
  • NEPA: Neurologisches Entwicklungsprogramm nach Pörnbacher zur Behandlung von Mehrfachbehinderten/Entwicklungsverzögerungen/ Mund-, Ess- und Schluckstörungen
  • Behandlungen unter Einbeziehung von SI-Therapie (Sensorische Integration)
    bei Kindern mit Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen
  • Therapie nach Taktkin bei Sprechapraxie und kindlicher Dyspraxie
  • Therapie nach dem Zollinger Konzept bei Sprachentwicklungsverzögerungen
    und bei Kindern unter 3 Jahren (Late Talker)
  • Hausbesuche
  • Beratung und Fortbildung von Fachkräften (z.B. ErzieherInnen, LehrerInnen)
  • Elternabende in Kindergärten mit Themenschwerpunkt Sprache

Räumlichkeiten der Praxis

Die Praxis verfügt über einen Aufzug, der auch vom Parkhaus zugänglich ist, so dass auch RollstuhlfahrerInnen und gehbehinderte Menschen bequem die Räume erreichen können.

Sie können sich im folgenden ein Bild von den Räumlichkeiten der Praxis machen.

Das Team

Therapiefelder

Therapie:

In der Praxis werden ambulante Therapien durchgeführt. Die Behandlungszeit beträgt je nach Verordnung des Arztes 30/45 oder 60 Minuten. Die Therapiefrequenz liegt bei mindesten einmal wöchentlich, kann aber bei akuten oder schwerwiegenden Störungen (Stimmstörungen, Aphasien , Dysphagien, schweren SEV u.Ä.) auf bis dreimal wöchentlich ausgedehnt werden. Die Therapiedauer umfasst in Abhängigkeit vom Schweregrad des Störungsbildes zwischen 10 und ca. 100/120 Stunden.


Therapieprozess:

Vor Therapiebeginn findet mittels spezieller Tests eine genaue logopädische Befunderhebung statt. Jede Therapie beinhaltet verschiedene Therapiemethoden mit störungsspezifische Übungen. Daneben finden Gespräche u.a. über den Therapieverlauf und Anleitungen zum selbständigen Üben, bzw. Vertiefen von Therapieinhalten statt. Eltern, bzw. Angehörige werden in den Therapieprozess mit einbezogen.


Therapieziele:

Logopädische Therapie hat als Zielsetzung die individuelle Verbesserung, Kompensation und/oder Stabilisierung der Kommunikationsfähigkeit. Das kann z.B. die Schulfähigkeit des Kindes, aber auch das Wiedererlangen der Berufsfähigkeit eines Patienten sein.

Interdisziplinärer Austausch mit ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen sowie Frühförderstellen finden im Bedarfsfall zur Optimierung der logopädischen Therapie und Unterstützung des Behandlungsverlaufs statt.

Der/Die verordnende Arzt/in wird in regelmäßigen Abständen über Behandlungsverlauf, -prognose und -abschluss mittels Bericht informiert.

Unter dem Menüpunkt "Kontakt " haben Sie die Möglichkeit sich über ein Formular für eine Therapie anzumelden.

Meist bestehen Wartezeiten. Vormittagstermine haben eine nicht so lange Wartezeit wie Nachmittagstermine. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch Art und Umfang der Beeinträchtigung für einen schnellen Behandlungsbeginn mit einbeziehen.


Leistungen der Krankenkassen:

Logopädische Behandlungen sind im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen als Heil- und Hilfsmittel aufgeführt. Sie gehören zur medizinischen Grundversorgung.

Nach Indikationsstellung durch den behandelnden Arzt für logopädische Behandlungen übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen die Kosten der Therapie. Bei Erwachsenen wird eine Zuzahlung von 15% und 10,- Euro Rezeptgebühr verlangt, falls keine Gebührenbefreiung vorliegt.

Anfahrt & Kontakt

Sie befindet sich über dem Einkaufszentrum (Brunnencenter) im Bad Vilbeler Ortsteil Dortelweil.

Der Eingang befindet sich zwischen dem italienischen Restaurant und der Bank außerhalb der Geschäftspassage. Parkplätze finden Sie ausreichend im kostenlosen Parkhaus.


Logopädische Praxis Dirk Achenbach
Dortelweiler Platz 2 a
61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101/829663
Telefax: 06101/829662